Laubsauger / Laubbläser – so geht Laub fegen modern

Der Herbst erreicht uns mit großen Schritten und lässt sich nicht aufhalten. Die Blätter der Bäume färben sich Bunt, was sehr schön aussieht aber zum Leid aller Grundstücksbesitzer fällt das Laub irgendwann herab und sammelt sich in unseren Gärten wo es gefegt / beseitigt werden muss.


Laubsauger

Laubsauger von Black und Decker

Nun gehört das Laub fegen im Herbst nicht gerade zu den Lieblingsarbeiten, je nach Grundstücksgröße ist man mit einem herkömmlichen Laubrechen einige Stunden beschäftigt und hat nicht selten Blasen an den Händen. Jahr für Jahr hört man es aus den Nachbargrundstücken stöhnen und die Laubberge müssen am Ende der schweißtreibenden Arbeit auch noch entsorgt werden. Laub eignet sich nicht besonders für den Hauskompost – was gehört in den Kompost!

Die Alternativen zum Laubrechen

Als Garten- oder Grundstücksbesitzer haben Sie sicher schon einmal von Laubsaugern oder Laubbläsern gehört? Vielleicht haben Sie auch den ein oder anderen Krachmacher in Ihrer Nachbarschaft? Wir klären zunächst einmal über die Funktionsweise von beiden Geräten auf.

Laubsauger

Unter einem Laubsauger können Sie sich einen Staubsauger für den Garten vorstellen. Die Geräte werden mit Strom oder Benzin betrieben und saugen Laub über ein Saugrohr auf. Es gibt Geräte die das Laub gleich zerhäckseln, somit schaffen Sie mehr Fläche ohne den Fangkorb zu leeren.  Umweltfreundlicher sind Laubsauger mit Elektromotor, diese sind allerdings bei einem großen und weitläufigen Grundstück eher hinderlich da überall hin Kabel gezogen werden muss.

Laubsauger mit Benzinmotor sind unabhängig vom Kabel aber machen auch erheblich mehr Lärm. Gerade in Wohngebieten ist die Lärmbelästigung durch diese Geräte nicht zu unterschätzen.

Die Nachteile eines Laubsaugers werden von zahlreichen Nutzern so angegeben:

  • Benzingetriebene Geräte sind sehr laut
  • Feuchtes Laub wird nur sehr schwierig oder gar nicht aufgenommen
  • Kleinstlebewesen werden auch mit angesaugt und vernichtet
  • Wenn es trocken ist wird viel Staub aufgewirbelt (auch Kot usw. was die Luft verunreinigt)

Die Preise für Laubsauger beginnen bei elektrischen Geräten ab ca. 50 €. Bei Benzinbetriebenen Modellen ab ca. 150€.

Hier gibt es eine Übersicht aktuelle Laubsauger.

Laubbläser

Ein Laubbläser funktioniert genau umgekehrt, aus dem Rohr des Laubbläsers strömt mit hohem Druck Luft (meist  um die 300Kmh) mit dieser Luft Blasen Sie das Laub zusammen wo es dann bequem entsorgt werden kann. Diese Geräte sind sehr gut geeignet um Laub aus Hecken oder Beeten zu blasen. Auch hier gibt es wieder Modelle die mit Strom oder Benzin betrieben werden. Je nach Grundstücksgröße und Zuschnitt müssen Sie entscheiden was besser geeignet ist.

Aber bei aller Hilfe haben auch Laubbläser einige Nachteile:

– Bodenorganismen werden geschädigt
– Tiere im Winterschlaf werden gestört
– hohe Lärmentwicklung gerade bei Benzin Laubbläsern
– Schmutz der an Blättern haftet wird noch mehr in die Atemluft gewirbelt als wie bei einem Laubsauger

Die Preise für elektrisch betriebene Laubbläser beginnen bei rund 70€ und für Benzinbetriebene Modelle bei rund 150€.

Hier gelangen Sie zur Übersicht aktueller Geräte.

Kombinierte Laubsauge- und Blasgeräte

Es gibt auch kombinierte Geräte, diese können Laub aufsaugen und Laubblasen. Das hat den Vorteil das Sie das Laub mit der Blasfunktion aus allen Ecken heraus bekommen und dann an einer Sammelstelle mit der Saugfunktion das gesammelte Laub aufnehmen.

Ab wann lohnt sich eine Laubsauger / Laubbläser

Das kommt ganz auf Ihr Grundstück, Ihre Anzahl an Bäumen und Sträuchern sowie Ihre körperliche Verfassung an. Wenn sich das Laub rechen auf lediglich ein paar wenige Stunden im Herbst beläuft dann sind Sie mit dem herkömmlichen Laubrechen wohl am besten bedient, das spart Geld, Lärm und gesund ist Bewegung an der frischen Luft ja auch.

Können Sie altersbedingt vielleicht nicht so viel schwere Gartenarbeit betreiben oder Ihr Grundstück ist sehr groß dann sollten Sie ernsthaft über die Anschaffung solch eines Helfers nachdenken. Für besonders große Grundstücke gibt es auch fahrbare Laubsauger, diese werden ähnlich wie ein Rasenmäher (Rasen mähen) bedient.

Laubrechen

Wenn Sie ein eher kleineres Grundstück haben dann genügt es vielleicht schon diese schweißtreibende Arbeit mit einem neuen Laubrechen zu erleichtern. Diese sind sehr leicht und haben eine großzügige Arbeitsbreite.

Hier gibt es eine Übersicht.

Fazit: Ob Sich ein Laubsauger / Laubbläser für Sie und Ihr Grundstück lohnt müssen Sie selbst abwägen. Vielleicht kann Ihnen Ihr Nachbar mal sein Gerät ausleihen und Sie probieren selbst ohne eines kaufen zu müssen.



Schlagworte: , ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Taschenmesser
Der Taschenmesser Ratgeber

Wenn Sie männlich sind und schon etwas älter dann können Sie sich sicher noch gut daran erinnern als Sie von...

Schließen