Feinstaubplakette, Umweltzone, Umweltplakette – dieser Ratgeber klärt auf

Jeder Autofahrer in Deutschland kommt nicht drum herum sich mit dem Thema Feinstaubplakette auseinanderzusetzen. Aus diesem Grund haben wir in diesem Rategeber die wichtigsten Infos zusammengefasst.


Feinstaubplakette - alles wichtige

Feinstaubplakette & Umweltzone

Wohl jeder hat Sie mittlerweile gesehen, vorn in den Frontscheiben der meisten Autos klebt nun seit 2007 die Feinstaubplakette. Diese ist keine Pflicht, man muss keine Feinstaubplakette am Auto haben, es sei denn man möchte in die sogenannten Umweltzonen fahren (weiter unten dazu mehr). Dort hat man nur einfahrt wenn man die geforderte Plakette besitzt.

Welche Umweltplaketten gibt es

Rot, Gelb, Grün – das sin die Farben der Umweltplaketten. Grün steht dabei für die beste und rot für die schlechteste die man bekommen kann. Wenn Sie an Ihr Auto nur eine rote Plakette bekommen sollten dann sieht es düster aus, eine Einfahrt in eine Umweltzone ist dann nämlich nicht mehr möglich. Sollten Sie das trotzdem tun oder keine Plakette in der Umweltzone vorweisen können dann wird es teuer, aktuell sind es 40 Euro und ein Punkt in Flensburg (Verstoß gegen die Plakettenverordnung). Bei Wiederholung droht schnell das doppelte an Strafe. Es lohnt sich also wirklich nicht gegen die Plakettenpflicht in Umweltzonen zu verstoßen.

Woher bekommt man eine Feinstaubplatte

Da gibt es verschiedenste Wege, die einfachste und günstigste dürfte sein Sie fragen bei Ihrer Werkstatt nach. Zudem können Sie bei Zulassungsbehörden sowie Prüfbehörden die Feinstaubplakette erhalten. TÜV oder Dekra sind ebenfalls befugt Plaketten zu verkaufen. Und natürlich geht es auch bequem in dem Sie eine Plakette einfach im Internet bestellen – das kostet zwar etwas mehr spart aber auch Zeit. Aktueller Preis für eine Feinstaubplakette liegt bei und 15 Euro bei der Online Bestellung.

Was für eine Plakette bekommt mein Auto

Das ist je nach Motor und Schadstoffklasse unterschiedlich, sollten Sie einen Benziner fahren stehen die Chancen auf eine grüne Plakette gut. Bei älteren Dieselmodellen geht es schnell in Richtung Geld und ohne Rußpartikelfilter gibt es meist nur eine rote Umweltplakette mit der Sie nicht in Umweltzonen fahren dürfen. Um Online zu prüfen welche Plakette Ihr Auto bekommt nutzen Sie den Plakettenrechner der Dekra – hier klicken.

Auto Umrüsten

Natürlich gibt es auch diverse Möglichkeiten Autos so umzurüsten das Sie eine „bessere“ Plakette bekommen. Der Einbau eines Feinstaubfilters wird sogar oft steuerlich gefördert. Doch nur selten lohnt sich das Umrüsten wirklich. Oft kommt ein neues (gebrauchtes) Auto günstiger.

Wo gibt es Umweltzonen

Aktuelle Umweltzonen gibt es aktuell in Deutschland in folgenden Städten: Kiel, Hamburg, Schwerin, Bremen, Osnabrück, Hannover, Potsdam, Berlin, Magdeburg, Halle, Leipzig, Dresden, Erfurt, München, Stuttgart, Wiesbaden… Weitere Umweltzonen sind im Gespräch. Eine aktuelle Übersicht finden Sie auf dieser Seite.

 

Das waren die wichtigsten Infos über die Feinstaubplakette die auch oft als Umweltplakette bezeichnet wird, mehr brauchen Sie als Autofahrer nicht zu Wissen. Sollten Sie also noch keine Plakette in Ihrem Auto kleben haben dann empfiehlt es sich beim nächsten Werkstattbesuch gleich daran zu denken. Oft gibt es diese auch kostenlos als Art Rabatt.

Bildherkunft: GTÜ / pixelio.de



Schlagworte: , ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
iPhone Spiele
Die besten iPhone Spiele 2013 – kostenlos

Auf ein iPhone gehören Spiele – das muss einfach so sein. Denn der perfekte Zeitvertreib um Wartezeiten oder Bahnfahrten zu...

Schließen