Rauchmelder – das sollten Sie Wissen

Rauchmelder retten Leben, nicht ohne Grund sind Sie in einigen Bundesländern schon Pflicht. Aber ganz egal ob es gesetzliche Bestimmungen gibt, Sie sollten aus eigenem Interesse nie auf den Einsatz von Rauchmeldern in Ihrer Wohnung oder dem Haus verzichten. Warum es wichtig ist Rauchmelder zu haben und was Sie über diese Wissen müssen das Lesen Sie in diesem Ratgeber: Rauchmelder = Lebensretter.


Rauchmelder

Rauchmelder für die eigene Wohnung

Rauchmelder als Lebensretter

Rund 400 Menschen kommen jedes Jahr in Deutschland aufgrund eines Brandes ums Leben, gefährlich ist nicht unbedingt das Feuer sondern der Rauch. Binnen kürzester Zeit erleidet man eine Rauchgasvergiftung und stirbt sehr schnell an den Folgen. Wichtig ist es also das brennende Haus schnellstmöglich zu verlassen. Da die meisten Brände in der Nacht ausbrechen werden die Bewohner im Schlaf überrascht und haben keine Chance der Rauchgasvergiftung zu entgehen.

Ein Rauchmelder warnt durch einen lauten Warnton wenn sich qualm gebildet hat, durch diesen sehr lauten Warnton werden Sie geweckt und können alle Bewohner warnen und das brennende Haus verlassen.

Welcher Rauchmelder ist zu empfehlen

Ganz wichtig, kaufen Sie keine billig Angebote die es für wenige Euro beim Discounter gibt. Auch wenn diese funktionieren sind oft billige Batterien darin die nicht viel länger wie ein Jahr durchhalten. Am Ende zahlen Sie drauf. Wichtig ist hier nicht am falschen Ende zu sparen.

Funkrauchmelder

Seit einigen Jahren gibt es Funkrauchmelder, das heißt dass die einzelnen Rauchmelder Funkvernetzt sind. Wenn ein Rauchmelder Alarm auslöst meldet er es den anderen in Reichweite und diese geben ebenfalls Alarm. Das ist besonders sinnvoll in einer großen Wohnung über mehrere Etagen und bei Einfamilienhäusern.  Die Funkrauchmelder gibt es in verschiedenen Packs (2er, 4er, 6er) die später jederzeit erweitert werden können.

Montage der Rauchmelder

Rauch steigt immer nach oben, das ist auch der Grund warum Rauchmelder an der Decke eines Raumes installiert werden müssen. Bringen Sie den Rauchmelder möglichst mittig im Raum an, wichtig ist das Lampen und andere Wärmequellen mindestens einen Meter Abstand zum Rauchmelder haben.

Wenn Sie einen Rauchmelder kaufen dann liegt diesem Montagematerial wie Dübel und Schrauben bei. Statt in die Decke zu Bohren geht es aber auch einfacher. Es gibt Magnetbefestigungen, diese  bestehen aus zwei teilen, einen Kleben Sie auf den Rauchmelder und einen an die Decke. Dank Magnetkraft wird der Rauchmelder nun an der Decke gehalten und kann jederzeit zum reinigen oder Austausch der Batterie entfernt werden. Hier sehen Sie die Magnetbefestigung.

Wieviel Rauchmelder pro Wohnung

Einen optimalen Schutz erreichen Sie wenn in jedem Raum ein Rauchmelder installiert wird. Mindestens aber in den Schlaf- und Kinderzimmern sowie in den Fluren.

Fazit: Haben Sie noch keine Rauchmelder in Ihren 4 Wänden angebracht dann sollten Sie das schnellstens nachholen.

Hier können Sie Rauchmelder Online bestellen.

Tipp: Um einen entstehenden Brand zu bekämpfen brauchen Sie einen Feuerlöscher.



Schlagworte: , ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Feuerlöscher
Feuerlöscher im Haushalt

In gewerblich genutzten Räumen sind Feuerlöscher bereits Pflicht, in Privaten Haushalten leider noch nicht. Dabei können Feuerlösche bei einem entstehenden...

Schließen