Schneller Sichtschutz mit Feuerbohnen

Sie wollen einen Sichtschutz für Balkon / Terrasse? Bevor Sie eine Mauer bauen oder einen blickdichten Zaun errichten werfen Sie einen Blick auf die Feuerbohne.


Feuerbohne als Sichtschutz

Feuerbohne

Die Feuerbohne, auch: Prunkbohne, Blumenbohne, Schminkbohne, Türkische & Arabische genannt, ist eine einjährige Nutzpflanze die sich Gartenfreunde auf der ganzen Welt zu Nutze machen um einen schnellen und besonders hübschen Sichtschutz zu erlangen.  Die schnellwachsende und rankende Pflanze kann ab Mai (frostfrei) kultiviert werden, bereits Ende Juni / Anfang Juni hat man einen 2 Meter hohen Sichtschutz erreicht der auch noch hübsch aussieht.

Wie das geht? Hier gibt’s eine Anleitung für Ihren Garten.

Schnellen Sichtschutz mit Feuerbohnen – Anleitung:

  • Als erstes brauchen Sie ein Rankgerüst an denen die Feuerbohnen hochranken können. Das kann natürlich ein bestehender Zaun sein, aber bedenken Sie das herauspulen der verwelkten Reste im Herbst kann bei einem Maschendrahtzaun sehr Zeitaufwendig sein.
  • Ein Ranknetz wie es im Handel erhältlich ist oder auch dünner Draht ergeben eine gute Basis für einen Sichtschutz.
  • Vorhande Balkongeländer eignen sich ebenfalls als Rankgerüst für die Bohnen.
  • Auf einer freien Fläche können Sie auch Pfähle aus Eisen oder Holz in den Boden schlagen und diese mit einem Gitternetz versehen.
Rankgerüst für Feuerbohnen

Rankgerüst für die Feuerbohnen

  • Ab Mai, am besten nach den Eisheiligen können Sie die Bohnen direkt in die Erde stecken, ca 1cm sollten diese mit Erde bedeckt sein. Um den Keimvorgang etwas zu beschleunigen können Sie die Bohnen vor dem stecken für 24h in Wasser legen, was aber nicht zwingend nötig ist.
  • Wichtig ist für Feuerbohnen ausreichend Wasser, und davon brauchen Sie sehr viel. Bei Trockenheit ist also häufiges gießen wichtig.
Feuerbohnen 2 Wochen nach Aussaat

2 Wochen nach Aussaat

  • Wenn es ausreichend warm ist dann haben Sie nach ca. 6 bis 8 Wochen einen schönen Sichtschutz.

Weitere Infos über die Feuerbohne

Auch wenn die Feuerbohne bei uns häufig als Zierpflanze eingesetzt wird so kann man die Bohnen auch Essen. In der österreichischen Steiermark ist ein Salat aus der Feuerbohne sogar eine Spezialität. Wichtig ist nur das die Bohnen nicht roh gegessen werden dürfen. Ein erhitzen auf mindestens 75 Grad zerstört jedoch die giftigen Bestandteile und die Bohne kann für Salate oder Eintöpfe verwendet werden, im Internet finden Sie viele Rezeptideen.

Kaufen kann man die Bohnen in jedem Baumarkt oder Gartencenter.

Feuerbohnen vorziehen

Man kann die Bohnen auch vorziehen, das hat einige Vorteile. Und zwar sind diese schon viel weiter entwickelt wenn man Sie Anfang Mai ins freie pflanzt, das heißt Sie haben einen ca 4 Wochen früheren Sichtschutz. Die kleinen Pflänzchen sind auch keinen Schneckenattacken ausgesetzt. Ab einer bestimmten Größe schmecken die Bohnen nämlich Bitter und die Schnecken machen einen Bogen um unseren Sichtschutz.

Um die Feuerbohnen drin vorzuziehen brauchen Sie nicht viel. Füllen Sie Pflanzbehälter mit Erde und stecken Sie die 24h eingeweichten Bohnen ein 1cm tief in die Erde. Stellen Sie die Töpfe hell und ins Warme, achten Sie darauf ausreichend zu gießen so dass die Erde stets feucht ist.

Ab einer größe von ca 15 bis 20 cm benötigen die Pflanzen eine Rank- oder Kletterhilfe. Jetzt wäre der optimale Zeitpunkt um die Pflanzen ins freie zu bringen. Wenn das noch nicht möglich ist stecken Sie einfache Hölzer neben die Pflanzen.

Sind die Temperaturen draußen ausreichend hoch dann fangen Sie behutsam an die Bohnen an die Temperaturen zu gewöhnen. Das machen Sie indem Sie die Töpfe mit den jungen Feuerbohnen früh ins freie (auf die Terrasse oder den Balkon) stellen und Abend wieder rein holen. Machen dies einige Tage um die Feuer / Prunkbohnen an die Temperaturen in freier Natur zu gewöhnen.  

Wir empfehlen Anfang / Mitte April mit dem vorziehen zu beginnen. Ihre Garten- oder Hausnachbarn werden sich Mitte Mail Wundern wie Ihre Bohnen förmlich explodiert sind J

Wir haben hier aktuelle Bilder vom Selbstversuch „Feuerbohnen vorziehen“.

Ca eine Woche nach dem säen der Bohnen:

Feuerbohnen vorziehen

Eine Woche nach dem Säen

Die ersten Bohnen sind aufgegangen und bereits 3 bis 5cm groß.

2 Wochen nach dem Säen:

Die Feuerbohnen haben bereits eine höhe von 30 bis 40cm ereicht und schlingen sich schön um die Rankhilfen.

In der 5. Woche sehen die Bohnen schon so aus:

Feuerbohnen Woche 5

Einzelne Bohnen haben schon eine Länge von bis zu 2 Metern.
Jetzt nur nich die Eisheiligen abwarten dann wird es Zeit Sie ins freie zu bringen.

Diese Anleitung hat Ihnen gefallen? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter hier.

Bildnachweis: Hannana  / pixelio.de



Schlagworte: , , ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Tomatenpflanzen bewässern – so wirds gemacht

Bewässerung im Garten ist ein sehr beliebtes und großes Themenfeld was der Hilfefuchs nach und nach abarbeiten wird. Heute geben...

Schließen