Wie bekämpft man Ameisen am effektivsten?

Der Frühling naht und man kann endlich das Fenster und die Türen offen lassen um frische Luft ins Haus zu lassen. Das gefällt nicht nur den Bewohnern sonder auch den Ameisen. Diese kleinen Plagegeister kennt jeder, viele Wissen auch wie nützlich Ameisen in der Natur sind. Aber in der Wohnung oder auf der Terrasse haben Sie dennoch nichts zu suchen. Falls Sie auch betroffen sind dann lesen Sie unsere Anleitungen durch um die Ameisen zu bekämpfen, wir haben viele verschiedene Tipps zusammengetragen, das EINE Wundermittel gibt es nämlich nicht.


So werden Ameisen bekämpft

Ameisen - Tipps zum bekämpfen

Auf jeden Fall sollten Sie auf den Einsatz von chemischen Ameisenmitteln verzichten, nicht nur die Ameisen werden dadurch bekämpft, meist ist das Gift auch schädlich für Haustiere, Kleinkinder und mehr. In den allermeisten Fällen helfen die von uns vorgestellten Hausmittel gegen Ameisen.

So vertreiben Sie Ameisen aus dem Haus oder der Wohnung

Ist es schon passiert und die Ameisen haben den Weg in die Wohnung gefunden? Dann ist es wichtig das Objekt der Begierde zu entfernen. Ameisen haben es auf süße Lebensmittel abgesehen, diese müssen Sie unbedingt so lagern das die Ameisen nicht ran kommen. Auch Tierfutter von Hunden und Katzen darf nicht in den Näpfen bleiben, damit locken Sie die Krabbeltierchen ebenfalls an.

Suchen Sie auf jeden Fall nach der Ameisenstraße und wo diese ins Haus führt. Meist sind undichte Fenster, oder Risse im Mauerwerk der Eingang ins Haus, diese Schlupflöcher dichten Sie am besten mit Silikon ab.

Tipps um Ameisen zu bekämpfen (Hausmittel):

  1. Eine Ameisenstraße kann man unterbrechen indem man einen dicken Kreidestrich durchzieht. Ameisen laufen  nicht gern über Kreide, allerdings hält der Kreidestrich im freien natürlich nicht lang an so das öfters nachgezogen werden muss.
  2. Eine schnelle Lösung kann das aufsaugen mit einem Staubsauger ohne Düse sein
  3. Man kann eine Ameisenkolonie auch umsiedeln, stülpt einen mit Erde gefüllten Blumentopf über das Ameisennest. Wenn die Ameisen in den Topf umgezogen sind könnt Ihr diesen dann umsiedeln
  4. Es gibt im Handel verschiedenste Arten von Ameisenfresslack / Ameisenlack, dieser wird in Bau nähe aufgestellt und soll die Ameisen durch Aufnahme töten. Allerdings ist das Zufall, denn es kommt darauf an was es für eine Ameisenart ist
  5. Man kann das Ameisennest auch überschwemmen, noch effektiver ist heißes Wasser in das Nest zu kippen
  6. Ameisen mögen keine zu intensiven Gerüche, legen Sie daher vor den Zugängen Zwiebelschalen, Zitronenschalen, Essig oder Zimt aus. Diese müssen natürlich zu gegebener Zeit ersetzt werden
  7. Ein Märchen was sich hartnäckig hält ist das bekämpfen mit Backpulver, es wird oft erzählt das die Tiere es fressen und dann durch das aufquellen regelrecht explodieren. Das stimmt natürlich nicht, es wurde nachgewiesen das Ameisen tatsächlich das Backpulver aufnehmen und durch einen veränderten ph-Wert im Körper auch daran zugrunde gehen, aber einen durschlagenden Erfolg hat das nicht.

Also Zusammenfassend kann man sagen das es im Falle eines Wohnungsbefalls am wichtigsten ist die Ameisen zunächst aus dem Haus zu bekommen und die Zugänge zu verschließen. Das hört sich zwar leicht an kann aber sehr schwierig werden, denn die Tiere nutzen nicht immer Ritzen die man sofort sieht. Hat man de Tiere aus dem Haus kann man Sie dann mit den oben genannten Mitteln vertreiben oder umsiedeln. Wir wünschen viel Erfolg.

Bildherkunft: M. Großmann  / pixelio.de



Schlagworte: , , ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Maulwurf aus dem Garten vertreiben
Was hilft gegen Maulwürfe im Garten? Wie am besten vertreiben.

Jeder der einen Garten hat kennt Sie – die Maulwürfe! Maulwürfe sind sehr nützliche Tiere, durch seine Gänge verbessert er...

Schließen