Hausmittel & Tipps gegen Schluckauf

Jeder kennt Ihn und jeder hasst Ihn, den Schluckauf, doch es gibt ganz einfache Hausmittel was man dagegen tun kann. Welche Sie davon unbedingt probieren sollten das lesen Sie hier.


Hausmittel gegen Schluckauf

Hausmittel gegen Schluckauf

Schluckauf kommt ganz plötzlich, meist ist der Zeitpunkt auch noch extrem ungünstig. Was man tun kann wenn der Schluckauf auf einmal da ist da bekommt man von jedem einen anderen Tipp. Manche schwören darauf zu warten bis er von selbst wieder geht – was von selbst kommt geht auch von selbst wieder – doch das kann schmerzhaft werden. Besser ist es dagegen unsere Tipps zu versuchen um Ihn loszuwerden.

Wir haben uns umgeschaut und umgehört, alle Tipps selbst erprobt und werden diese ind er folgenden Übersicht veröffentlichen. Allerdings gibt es keine Garantie das diese funktionieren, hier hilft nur selbst probieren. Aber zu 99% werden auch Sie einen Tipp gegen Schluckauf finden der bei Ihnen hilft.

Tipps und Hausmittel gegen Schluckauf:

  • Hecheln wie ein Hund, klingt lustig aber es hilft. Hecheln und dazu die Zunge herausstrecken ähnlich wie ein Hund das macht entspannt nämlich das Zwerchfell.
  • Ein Teelöffel Senf (es muss nicht der schärfste sein) hilft sofort, kann nicht jeder aber wer der sollte es auf jeden Fall probieren.
  • Luft anhalten kennt bestimmt jeder – Luft komplett anhalten und dabei bis 40 Zählen. Wenn es beim ersten Mal nicht gelingt kann dieser Tipp wiederholt werden.
  • Schlucken ohne dabei Luft zu holen – diese Übung ist nicht ganz leicht. Halten Sie die Luft an und Schlucken 10-mal runter – das heißt nur Luft verschlucken ohne neue einzuatmen. Etwas Übung ist nötig diese wird aber meist mit dem beenden des Schluckaufs belohnt.
  • Rückwärtstrinken – das geht so: Wer nicht fähig ist einen Kopfstand zu machen und dabei zu trinken kann es auch so machen das ein Glas voll Wasser auf den Tisch gestellt wird, nun beugt man sich möglichst weit runter und trinkt praktisch am gegenüberliegend Rand des Glases ganz normal.
  • Einen Würfelzucker essen (alternativ einen  Teelöffel voll Zucker), hilft bei manchen. Vorsicht bei Diabetes.
  • Gegenschlucken – damit ist so viel gemeint das Sie warten bis der Schlucken kommt, diesen müssen Sie nun „runter Schlucken“ gelingt nicht immer beim ersten Mal aber sehr viele bekommen den Schluckauf so in den Griff.
  • Entspannung – für ruhige Umgebung sorgen, hinlegen und eine Wärmflasche auf den Bauch legen. Wenn das so nicht möglich ist genügt es manchmal eine entspannte Position einzunehmen.
  • Ablenkung – das wichtigste ist Ablenkung und dabei nicht an den Schluckauf zu denken, dann verschwindet er oft ganz schnell.
  • Essig – manche Leute bekommen Schluckauf weg wenn Sie an einer Essigflasche riechen.
  • Wenn räumlich und körperlich möglich einfach einen Kopfstand machen und für 10 Sekunden halten.

Die Tipps helfen bei 99% aller Menschen den Schluckauf los zu werden. Wenn Sie noch mehr Tipps kennen dann nutzen Sie unser Kontaktformular um uns das mitzuteilen.

Häufiger Schluckauf

Sollten Sie häufiger und wiederholt für lange Zeit unter Schluckauf leiden dann ist die Zeit der Hausmittel vorbei. Dann sollten Sie ohne zu Warten zu einem Arzt und die Ursachen dafür abchecken lassen. In diesem Fall kann der Schluckauf ein Anzeichen auf eine Erkrankung sein.

 

Wissenswertes: Wie entsteht Schluckauf

Eine ganz genaue medizinische Erklärung wie es zur Entstehung von Schluckauf kommt können wir nicht bieten, aber vereinfacht gesagt liegt es am Zwerchfell. Dies ist ein Muskel der Brust- und Bauchhöhle voneinander trennt. Bei einer plötzlichen Verkrampfung des Zwerchfells kommt es durch Druck der sich „entlädt“ zu Schluckauf – dem allseits bekannten „Hicks“.

Ihnen hat dieser Ratgeber gegen Schluckauf gefallen? Dann abonnieren sie doch unseren kostenlosen Newsletter.



Schlagworte: , , ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Brennholzmenge Umrechnen
Brennholz: Festmeter, Raummeter, Ster, Schüttraummeter – die Umrechnung

In Zeiten in denen der Kaminofen seine Wiederauferstehung feiert sind Begriffe und Abkürzung für das nötige Brennholz wichtig. Denn nicht...

Schließen