Richtig Fieber messen – welches Fieberthermometer

Digitales Fieberthermometer

Digitales Fieberthermometer

Fieber ist an sich ein gutes Zeichen, eine erhöhte Körpertemperatur zeigt an das der Körper den Kampf gegen Krankheitserreger aufgenommen hat, mehr Wärme setzt Stoffwechselprozesse in Gang die bei der Krankheitsabwehr helfen. Besonders bei Kleinkindern / Kindern kommt Fieber recht häufig vor. Anhaltend hohes Fieber kann sehr gefährlich für Kinder und auch Erwachsene sein. Daher ist es wichtig das das Fieber kontrolliert wird – regelmäßig Fieber messen ist wichtig.

Ab einer Körpertemperatur von 38,5 Grad wird medizinisch überhaupt erst von Fieber gesprochen, vorher ist es lediglich eine erhöhte Temperatur.

Wie richtig Fieber messen?

Viele stehen vor dieser Frage, besonders über das WO wird häufig gegrübelt. Mund, Ohr, Po, unter den Achseln – nichts davon ist verkehrt. Doch wo wird die Körpertemperatur am genauesten gemessen?

Verschiedene Mediziner geben an das neben der rektalen Messung auch die Messung unter der Zunge am exaktesten sein soll.

Bei Erwachsenen (bei Kindern nicht geeignet) kann man auch unter den Achseln Fieber messen, muss aber 0,5 Grad Celsius aufschlagen.

Welches Fieberthermometer?

Es gibt verschiedene Arten von Fieberthermometern: Glasthermometer, Ohrthermometer, Sensor-Thermometer, Schnullerthermometer, Stirn- und Pflasterthermometer und mehr.
Wir empfehlen für den Hausgebrauch ein elektronisches Fieberthermometer, diese sind einfach im Umgang und relativ günstig zu haben. Per akustischen Signal wird Ihnen angezeigt wenn die Messung beendet ist.

Hier kommen Sie zur Übersicht elektronischer Fieberthermometer.

 

Fieber messen ohne Fieberthermometer

Haben Sie das Gefühl Fieber zu haben aber kein Fieberthermometer zur Hand dann gibt es auch einige Tricks wie man feststellen kann ob man Fieber hat ohne ein Thermometer zu benutzen. Allerdings sind diese Möglichkeiten ungenau, die Höhe der Körpertemperatur können Sie ohne ein Fieberthermometer natürlich nicht feststellen.

Fieber feststellen ohne Thermometer

  1. Schauen Sie sich ganz genau in einem Spiegel an, bei Fieber sind die Wangen gerötet und der Rest vom Gesicht meist blass.  Fühlen Sie zudem an Ihren Ohrläppchen, diese sind bei Fieber wärmer als die Wangen.
  2. Fühlen Sie sich heiß haben aber trotzdem das Gefühl zu frieren? Haben Sie Schüttelfrost? Dann leiden Sie mit Sicherheit auch unter Fieber.
  3. Um auf Nummer sicher zu gehen Suchen Sie einen Arzt auf.

Online können Sie hier ein Fieberthermometer kaufen um immer eins zur Hand zu haben – hier klicken.



Schlagworte: ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Staubsaugerroboter im Test

Wer regelmäßig Hausputz zu erledigen hat der wird sicherlich schon einmal von einem kleinen Roboter geträumt haben der die ganze...

Schließen