Tipps zum Einschlafen und für einen gesunden Schlaf – so gehts

Viele unserer Leser kennen das Problem beim Einschlafen, es will nicht so recht klappen und man liegt stundenlang im Bett und dreht sich von einer Seite auf die andere. Es gibt zahlreiche Tipps und Hausmittel für das schnelle Einschlafen – viele davon sind aber Mythen und somit schlichtweg falsch. Der Hilfefuchs hat sich für Sie Schlau gemacht und die besten Einschlaftipps sowie Tipps für einen gesunden Schlaf zusammengetragen. Wenn auch Sie nicht einschlafen können dann probieren Sie einfach unsere Tipps nacheinander aus, sicher finden auch Sie eine Einschlafmethode die bei Ihnen hilft. Ein guter und regelmäßiger Schlaf ist sehr wichtig, denn wer schlecht schläft ist morgens nur ein halber Mensch. Das heißt er bringt weniger Leistung und Übermüdung führt zudem häufig zu Unfällen. Besonders riskant ist das im Straßenverkehr. Gutes und ausreichendes Schlafen ist also sehr wichtig


Schlafprobleme? So schlafen Sie schnell ein.

Schnell Einschlafen

Tipps zum schnellen Einschlafen / bei Schlafstörungen

  • Gewöhnen Sie sich regelmäßige ins Bettgeh-Zeiten sowie Aufsteh-Zeiten an. Denn nur so haben Sie einen biologischen Rhythmus der Ihnen beim Einschlafen hilft.
  • Zum Einschlafrhythmus können auch Rituale zählen, zum Beispiel ein Spaziergang oder eine warme Dusche vor dem ins Bett gehen.
  • Alkohol unmittelbar vor dem Einschlafen hilft zwar für das Einschlafen beeinträchtigt aber die Schlafqualität. Dies ist also ein Mythos der aber oft als Hausmittel bezeichnet wird.
  • Wenn Sie schlecht einschlafen können dann versuchen Sie den Zeitpunkt vom letzten Kaffee bis zum gewünschten Einschlafbeginn zu vergrößern, je nachdem wie empfindlich Sie sind sollte der Zeitraum bis zu 8 Stunden betragen.
  • 3 bis 4 Stunden vor dem Einschlafen sollte auf größere Mengen an Essen verzichtet werden, lediglich kleine Snacks sollten Sie zu sich nehmen. Ein aktiver Darm stört den Schlaf.
  • Leichte sportliche Betätigung wie zum Beispiel Walken oder ein straffer Spaziergang am Abend kann für das Einschlafen ebenfalls förderlich sein. Auf ein straffes Sportprogramm am Abend sollten Sie verzichten.
  • Machen Sie das Einschlafproblem nicht zu groß – gehen Sie mit diesem Problem gelassen um.
  • Gehen Sie nur ins Bett wenn Sie auch Müde sind (Einschlaf-Rhythmus bedenken).
  • Wer Schlafstörungen hat sollte auf einen langen Mittagsschlaf verzichten, dieser reduziert das Schlafbedürfnis  Nachts.
  • Schalten Sie alle elektrischen Geräte im Schlafzimmer komplett! aus, auch nicht auf Standby lassen.
  • Probleme beim Einschlafen können in der warmen Jahreszeit auch durch fehlende Dunkelheit hervorgerufen werden. Verdunkeln Sie mit Jalousien oder Rollos Ihr Schlafzimmer so gut es geht. Zum testen können Sie sich auch mit dunklen Tüchern behelfen.
  • Vermeiden Sie geistige Anstrengung vor dem ins Bett gehen, vermeiden Sie es also noch zu arbeiten.
  • Ein Hausmittel das vielen Leuten beim Einschlafen hilft ist ein Glas warme Milch mit Honig.
  • Ebenfalls ein sehr bleibtes Hausmittel bei Schlafproblemen ist ein warmes Bad. Das Badewasser sollte 35 – 38 Grad warm sein und 10 bis 20 Minuten andauern. Sie können Lavendel, Melisse, Hopfen oder Heublumen dem Badewasser zusetzen, das macht zusätzlich schläfrig.

Das waren eine Menge Tipps die Ihnen beim Einschlafen helfen können. Versuchen Sie einfach Tipp für Tipp zu probieren, sicher werden Sie einige hilfreiche Dinge finden die auch Sie schnell schlafen lassen. Sollten Sie weitere Tipps für das schnelle Einschlafen haben dann geben Sie diese Bitte an uns weiter.

 

Fotonachweis: Eva-Maria Roßmann  / pixelio.de



Schlagworte: , ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Visitenkarten erstellen – einfach selbst gestalten und Drucken

Visitenkarten gehören zum guten Ton, nicht nur in der Geschäftswelt sind Visitenkarten mittlerweile unabdingbar geworden. Auch im privaten Bereich macht...

Schließen