Silber reinigen – hilfreiche Hausmittel die beim putzen helfen

Sie haben angelaufenen Silberschmuck oder der heilige Familienschmuck sieht nicht mehr ganz so frisch aus? Dasselbe gilt für das Tafelsilber? Dann lesen Sie diese Anleitung um Silber zu reinigen ganz genau durch.


Angelaufenes Silber

Angelaufenes Silber

Schmuck oder auch andere Gegenstände aus Silber (Kerzenständer, Besteck) haben leider die unangenehme Eigenschaft mit der Zeit schwarz anzulaufen, ohne unser zutun wird das ehemals glänzende Silber stetig schwärzer. Das liegt nicht wie oft fälschlicherweise behauptet am Schweiß.

Das reinigen von Silber (Putzen) kennt man noch von alten Filmen, in denen das Dienstpersonal ständig damit beschäftigt war das Silber zu polieren, auch viele Hausfrauen haben einen graus davor. Doch mittlerweile ist das nicht mehr nötig. Es gibt chemische Mittel – Silberreiniger – im Handel. Dies ist meist ein Silberbad in denen das Silber für einen gewisse Zeit eingelegt wird und eine chemische Reinigung durchläuft. Doch wenn Sie nicht gerade Unmengen von Silber zu reinigen haben können Sie sich das Geld getrost sparen und auf bewährte Hausmittel zurückgreifen. Welche das sind? Wir zeigen es Ihnen in dieser Anleitung.

Silber reinigen Hausmittel:

  1. Silber sauber bekommen mit Alufolie

Dieser Haushaltstrick ist weit verbreitet, wird aber doch immer wieder falsch gemacht und daher über fehlende Erfolge geklagt. Doch wendet man die Alufolien-Methode richtig an können sich die Ergebnisse bzw. das Silber sehen lassen. So funktionierts: Alles  was Si e brauchen ist Alufolie, Kochsalz eine Schüssel, kochendes Wasser und natürlich angelaufenes Silber. Geben Sie 5 Esslöffel in einen Liter kochendes Wasser. Nehmen Sie jetzt ein Stück Alufolie und legen Sie dieses in eine Schüssel so das es den Boden bedeckt, geben Sie das gefärbte Silber auf die Alufolie und gießen Sie das Wasser- Salzgemisch vorsichtig in die Schüssel. Es ist darauf zu achten das das Besteck mit der Alufolie in Kontakt bleibt! Bereits nach einigen Minuten sehen Sie erste Ergebnisse, was chemisch mit dem Silbersulfid & Schwefelwasserstoff passiert ersparen wir uns an dieser Stelle, Hauptsache es funktioniert 😉 Einziges kleines Manko das es bei dieser Reinigung ganz schön stinken kann. Also beim Silber putzen das Fenster öffnen.

2. Silber mit Zahnpasta reinigen

Dieser Trick funktioniert tatsächlich, am besten aber wenn das Silber noch nicht sehr stark angelaufen ist. Nehmen Sie einfach etwas Zahnpasta / Zahncreme, ein ganz kleines bisschen genügt und reiben Sie damit den Silberschmuck ein, lassen Sie die Zahnpasta einige Minuten einwirken bevor Sie diese mit einem weichen Tuch entfernen, jetzt das Silber nur noch Blank putzen und es glänzt wieder wie neu.

Silber richtig aufbewahren

Damit das kostbare Silberbesteck oder der Silberschmuck gar nicht erst schwarz wird, also anläuft sollte es richtig gelagert werden. Silber sollte möglichst Trocken, Luftdicht und Dunkel gelagert werden. Also Schmuck möglichst in den Baumwolltaschen lagern. Bei Besteck gilt: Der beste Schutz vor dem schwarz werden ist der tägliche Gebrauch, denn durch das tägliche Spülen hat Patina keine Chance.

Weitere Ratgeber:
Dampfreiniger Test



Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Dschungelcamp 2013
Dschungelcamp 2013 – Ich bin ein Star holt mich hier raus (oder besser drin lassen?)

Der erste Beitrag für die kommende Kategorie Film und Fernsehen geht  um das heiß diskutierte und auf RTL ausgestrahlte Dschungelcamp....

Schließen