Steuererklärung als Privatperson / Angestellter

Steuererklärung ist so ein Wort bei dem viele unter uns die Augen verdrehen, alles was mit Thema Finanzamt und Steuern zu tun hat wird nämlich von den meisten als lästige Pflichtaufgabe angesehen. Stundenlanges sortieren und suchen von Unterlagen und das meistens unter Zeitdruck weil die Abgabefrist mal wieder näher rückt. Doch wie die Steuererklärung auch zum Geldsegen werden kann und viele weitere wichtige Facts rund um die Steuererklärung für Privatpersonen lesen Sie in diesem Ratgeber.


Steuererklärung

Steuererklärung Ja oder Nein

Wer muss eine Steuererklärung abgeben

Wer ein Gewerbe hat oder anderweitig zusätzliche Einnahmen erhält der ist aller Regel nach verpflichtet eine jährliche Steuererklärung abzugeben.  Wenn Sie allerdings Arbeitnehmer sind und ausschließlich Einnahmen aus dieser nichtselbstständigen Tätigkeit erzielen dann sind Sie meist nicht verpflichtet, doch ratsam ist es in dem meisten Fällen. Denn als normaler Arbeitnehmer bekommen Sie in den allermeisten Fällen Geld (Steuern) vom Finanzamt zurückerstattet, wieviel genau das wird in einer Steuererklärung gegenüber dem Finanzamt erklärt. Wenn Sie bisher also auf eine Steuererklärung verzichtet haben dann sollten Sie das schnellsten in Betracht ziehen um nicht weiter Geld zu verschenken. Denn nicht umsonst gibt es sehr viele Arbeitnehmer / Privatpersonen die diesen jährlichen Geldsegen fest eingeplant haben in der ersten hälfte des Jahres.

Wenn Sie also Arbeitnehmer bei einem Arbeitgeber sind dann sind Sie nicht verpflichten (Ausnahmen beachten) eine Jahressteuererklärung abzugeben – empfehlenswert ist es aber auf jeden Fall.

Durch was kommt es zu einer Steuererstattung?

Das ist je nach Fall ganz unterschiedlich, das meiste machen aber die Werbungskosten aus. Alle Aufwendungen die im Zusammenhang mit Ihrer Arbeit stehen können steuerlich geltend gemacht werden. So zum Beispiel die Fahrt von uns zur Arbeit (Entfernungspauschale), Aufwendungen für Arbeitsmittel, das häusliche Arbeitszimmer, Kontoführungsgebühren, Weiterbildungskosten, Dienstreisen, Arbeitsbedingter Umzug und noch vieles mehr. Es ist auf jeden Fall ratsam sich Hilfe durch einen Profi zu holen, das Kostet zwar Geld aber nur dieser kann Ihren speziellen Fall erfassen und das optimale in der Steuererklärung herausholen.  Es ist empfehlenswert nach einem Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein in Ihrer nähe Ausschau zu halten, einen guten Überblick bietet das Branchenbuch.

Kinder

Auch die Kinderbetreuung kann seit 2012 einfacher abgesetzt werden, die Kosten für den Kindergarten oder die Tagesmutter kann nun als Sonderausgaben geltend gemacht werden.

Abgabefristen für die Steuererklärung

Wenn Sie zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet sind dann ist der 31. Mai der Stichtag für die Abgabe. Sollten Sie diesen Termin aus irgendeinem Grund nicht halten können kann ein formloser Antrag auf Fristverlängerung beim Finanzamt gestellt werden. Dieser muss einen Grund enthalten (Krankheit, fehlende Unterlagen…) und wird meist ohne Probleme genehmigt. Wenn Ihnen ein Profi bei der Steuererklärung hilft verlängert sich die Frist bis zum 31. Dezember eines Jahres, das git sowohl für einen Steuerberater sowie Lohnsteuerhilfeverein.

Wenn Sie nicht verpflichtet sind eine Steuererklärung beim Finanzamt abzugeben können Sie sich ganze vier Jahre Zeit lassen. Haben Sie es also bisher versäumt eine Jahressteuererklärung abzugeben dann sollten Sie diese Jahre auf alle Fälle nachholen.

Unterlagen und die nötige Ordnung

Alle Arbeitnehmer die keine Steuererklärung abgeben geben als Grund die nötige Zeit für das sortieren der Unterlagen an. Doch das ist nur eine Ausrede, denn soviel Unterlagen sind es nicht. Wenn man diese über das Jahr in eine Ablage steckt so hat man fast nichts zu suchen und alle nötigen Dinge sofort Griffbereit.

Eine gute Übersicht / Checkliste welche Unterlagen Sie benötigen und auch mit zum Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein nehmen sollten finden Sie hier – Checkliste Unterlagen Steuererklärung.

Unterlagen Steuererklärung

Gesammelte Unterlagen

Lohnt sich die Abgabe der Steuererklärung

Im Bundesdeutschen Durchschnitt gibt es ganze 1000€ pro Person erstattet! Das ist natürlich ganz stark von der jeweiligen beruflichen Situation abhängig, aber doch ein schönes Sümmchen das nicht länger verschenkt werden sollte.

Weitere hilfreiche Artikel:
das iPhone Orten
Steuererklärung selber machen

 

Bildquelle: Susann von Wolffersdorff / pixelio.de

Susann von Wolffersdorff  / pixelio.de


Schlagworte: , ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Blauregen im Garten
Blauregen – malerische Pflanze für den Garten – Pflege & Eigenschaften

Blauregen ist besonders durch seine kräftige Büte bekannt. In vielen Gärten ist Blauregen zu finde, aufgrund seines starken Wachstums hat...

Schließen