Jobsuche im Internet – unsere Tipps für den Erfolg

Jeder der in seinem Job unzufrieden ist oder aus einem anderen Grund nach einer neuen Tätigkeit Ausschau hält der macht das heute im Internet. Vorbei die Zeiten in denen die Tageszeitungen gewälzt wurden oder Gang zum Arbeitsamt (Jobcenter) zur Pflicht gehörte. Heutzutage finden Bewerber und Arbeitgeber im Internet zueinander. Das Angebot an freien Stellen scheint auf den ersten Blick riesig, doch man läuft auch schnell Gefahr sich zu verzetteln und unnötig Zeit für alte Stellenausschreibungen zu vergeuden. Auf was es bei der Jobsuche im Internet ankommt das verrät Ihnen dieser Ratgeber.


Jobsuche im Internet

Jobsuche im Internet

Der holprige Weg zum Traumberuf

Auf den ersten Blick wird man vom riesigen Angebot einer großen Jobdatenbank fast erschlagen. Unzählige Stellenangebote die scheinbar auf genau Ihre Suche zutreffen. Doch Vorsicht: nicht alle Stellen die Online ausgeschrieben sind auch wirklich noch frei. Sie sollten auch den Ort der neuen Tätigkeit eingrenzen, denn das Internet kennt keine Grenzen. Jede Jobbörse hat eine umfangreiche Suchmaske die Sie möglichst genau ausfüllen sollten, lassen Sie sich die Ergebnisse der freien Stellen nach Datum sortiert, neueste zuerst, ausgeben. Denn häufig zählt auch bei einer Bewerbung Schnelligkeit, besonders wenn eine neue Stelle schnell besetzt werden soll.

Wenn Sie eine passendes Stellenangebot gefunden haben dann lesen Sie es ganz genau durch, auch ob es Hinweise auf eine gewünschte Bewerbungsform gibt, häufig wird um eine Bewerbung per Email gebeten. Wer das missachtet sammelt beim zuständigen Personalchef gleich von Beginn an Minuspunkte.

Freie Stellenangebote per Email bekommen

Die Suche nach einem neuen Job kann unter Umständen viel Zeit nötig sein um etwas Passendes zu finden. Jede große Jobbörse bietet mittlerweile an das Sie Ihnen neue freie Stellenangebote per Email zusendet sobald diese in die Datenbank aufgenommen wurde. Sie legen natürlich die nötigen Kriterien im Vorfeld selbst fest.

Suchmaschinen nutzen

Aber nicht nur die Suche über eine Jobbörse ist geeignet, auch eine normale Suchmaschine wie Google kann vielversprechende Ergebnisse liefern. Der Grund ist einfach, häufig werden freie Stellen nicht in einem Stellenmarkt veröffentlicht sondern direkt auf der Homepage des Unternehmens. Suchen Sie also zum Beispiel nach „Koch in Hamburg“ um diese Stellenausschreibungen zu finden.

Jobsuche auch per App

Alle großen Stellenbörsen bieten mittlerweile auch die Suche per App an. Auch hier können Sie eine Push-Benachrichtigung bei neuen Stellenangeboten einstellen.

Spezialisierte Stellenbörsen

Mittlerweile haben sich viele kleinere Stellenbörsen etabliert die ausschließlich Jobs für bestimmte Bereiche anbieten, zum Beispiel: Gesundheitswesen, Gastronomie, Hotellerie, Bau usw. Die Suchkriterien sind oft Detaillierter anpassbar als eine allgemeine Stellenbörse.

Unsere Tipps für die Online Stellensuche:

  • Suchkriterien genau eingrenzen
  • Suchagenten mit automatischer Benachrichtigung nutzen
  • Stellenausschreibung genau durchlesen
  • Suchmaschinen nutzen
  • Entscheiden Sie vorher wichtige Dinge wie Gehaltswunsch usw.
  • aktive und passive Stellensuche nutzen
  • auch auf Branchen spezialisierte Stellenbörsen nutzen
  • Soziale Netzwerke wie Xing oä. Nutzen
  • Regeln & Formen bei Anschreiben / Bewerbung gelten genauso wie Offline
  • Auf das Datum der Veröffentlichung und das eventuelle Ablaufdatum achten (Tipps zur Bewerbung)

 

Aktive und passive Stellensuche

Unter einer aktiven Stellensuche versteht man die Suche unter den Online Angeboten die von Arbeitgebern eingestellt wurden, so wie bisher beschrieben.

Bei der passiven Stellensuche stellen Sie Ihr Profil mit Lebenslauf, Qualifikationen, Foto usw. Online und Arbeitgeber oder Personalberater schauen sich Ihr Profil an und kontaktieren Sie bei Interesse.

Bekannte Stellenbörsen im Test:

Stepstone
Stepstone ist eine Online Stellenbörse die mehrfach als Testsieger bei verschiedenen Test hervorgegangen ist. Die Anzahl der freien Jobs ist sehr groß, aktuell sind für Deutschland 47.226 und für Europa 278.348 freie Stellen eingetragen. Sie haben auch die Möglichkeit Ihr Profil inkl. Lebenslauf zu erstellen. Hier geht’s es zu Stepstone.

Arbeitsagentur
Die Bundesagentur der Arbeit hat schon ein paar Jahre den Weg in das Internet gewagt und das recht erfolgreich. Zum Zeitpunkt der Artikelerstellung waren 627.806 freie Stellen und 255.249 Ausbildungsstellen Online. Die Stellenanzeigen werden zwar regelmäßig überprüft aber ab und an findet dennoch eine unseriöse Anzeige Ihren Weg in die Datenbank. Lesen Sie also genau und fragen notfalls direkt bei der Arbeitsagentur nach. Hier geht’s zum Stellenmarkt der Arbeitsagentur.



Schlagworte: , ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Rotlichtlampe
Rotlichlampe – praktisch für jeden Haushalt

Eine Rotlichtlampe kennt jeder noch von der Oma, früher war Sie in jedem Haushalt zu finden, zwischenzeitlich fast ausgestorben, erlebt...

Schließen