Wespen vertreiben – mit einfachen Hausmitteln wird die Terrasse Wespenfrei

Lästig und Nervig – zumindest auf der eigenen Terrasse – Wespen.


Wespen verteiben

Wespen verjagen - was hilft wirklich

Ein schöner Sommertag, es ist Wochenende – was lockt da mehr als die Natur. Ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee ganz in Ruhe und ungestört auf der eigenen Terrasse oder im eigenen Garten genießen – doch besonders im Sommer ist es mit der Ruhe schnell vorbei sobald Lebensmittel auf den Tisch kommen – Wespen! Alles was uns schmeckt lockt auch die störenden Biester an.

Wenn die Wespen eintreffen heißt es erst einmal Ruhe bewahren, Sie kommen nicht um uns Menschen zu stechen sondern um etwas von unseren leckeren Speisen wie Kuchen oder Obst zu klauen. Durch wildes herumschlagen vertreiben Sie die Mücken dagegen nicht, ganz im Gegenteil, das macht Sie aggressiv und im schlimmsten Fall kommt es noch zu einem Wespenstich. Um das zu vermeiden und die Wespen dennoch von der Terrasse, dem Balkon oder aus dem Garten zu vertreiben haben wir für Sie einige wirksame Tipps zusammengefasst.

 

Tipps um Wespen zu vertreiben

1. Der Trick mit dem Kleingeld

Ein altes Hausmittel gegen Wespen das aber trotzdem viele unserer Leser noch nicht kennen ist der Trick mit dem Kleingeld. Nehmen Sie kupferhaltige Geldstücke, das sind 1- 2- und 5 Cent Stücke und reiben diese aneinander. Legen Sie diese Münzen dann auf den Tisch verteilt, der Metallische Geruch hält die Wespen vom Tisch fern.

2. Nelkenöl gegen Wespen

Gut geeignet um die Terrasse oder einen anderen Sitzbereich von Wespen fernzuhalten ist Nelkenessenz, tränken Sie ein oder mehrere Duftkissen (es können auch Holzstückchen sein) und hängen diese rings um Ihren Sitzbereich.

3. Mit Weintrauben die Wespen ablenken

Wespen lassen sich auch täuschen. Und zwar finden Wespen Weintrauben sehr lecker, schneiden Sie daher ein paar Weintrauben auf und platzieren diese gut entfernt von Ihrem Tisch, und zwar immer dann wenn Sie gerade Essen. Das hält die Wespen wenigstens für diese Zeit von Ihnen fern.

4. Haarspray als Wespenwaffe

Natürlich sollen Sie die Wespen nicht direkt mit Haarspray einsprühen, aber markante Stellen rund um Ihre Terrasse oder den Balkon, der Geruch ist ist für Wespen unerträglich und Sie meiden diesen Platz.

5. Kaffeepulver

Ein guter Trick für abendliche Grillrunden ist folgender: Füllen Sie in einen Aschenbecher 4 Löffel Kaffeepulver, zünden Sie jetzt einen Streichholz an und stecken diesen in das Kaffeepulver. Das Streichholz glimmt ca 2h und der Geruch nach frischem Kaffee vertreibt die Wespen 😉

6. Lebensmittel abdecken

Alle Lebensmittel die offen  auf dem Tisch stehen sollten abgedeckt werden. Es gibt zb für Kuchen spezielle Netze mit denen auch Teller oä abgedeckt werden können. So kommen die Wespen nicht heran und suchen schnell die nächsten Opfer.

7. Tomatenpflanzen / Tomatenzweige

Wie Sie vielleicht in unseren Tipps gegen Mücken gelesen haben helfen Tomatenpflanzen oder Zweige gegen Mücken, das gute ist das diese auch gegen Wespen helfen.

Wichtig: Besonders wichtig ist das Sie im Sommer alle Getränke wie Bierflaschen, Gläser, Saftflaschen usw. immer abdecken und vor dem trinken kontrollieren ob nicht Wespen hineingefallen sind. Wenn man eine Wespe verschluckt und diese in der Luft oder Speiseröhre sticht bedeutet das Lebensgefahr! In diesem Fall immer und sofort den Notarzt unter 112 anrufen!

Diese Tipps zum bekämpfen und vertreiben von Wespen sollten Sie der Reihe nach testen und schauen was Ihre Wespen am meisten nervt. Nur im allergrößten Notfall sollten Sie auf Wespenfallen aus dem Handel zurückgreifen wo die Tiere drin verenden. Wespen sind nämlich auch sehr nützliche Tierchen die allerleich Schädlinge vertilgen die uns sonst das Leben schwer machen würden, zum nachlesen hier mehr.

Bildnachweis: Erika Hartmann  / pixelio.de



Schlagworte: , ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Aubergine richtig zubereiten – Grillen, Braten, Schälen

Man hat sie schon oft im Supermarkt gesehen, und doch immer wieder liegen gelassen, weil man nicht weiß wie die...

Schließen