Snowboard selber wachsen

Jeder der Snowboard fährt kennt das Problem das das Board mit der Zeit immer langsamer wird. Das kann an den Schneeverhältnissen liegen, aber früher oder später liegt es am Snowboard, dann ist es Zeit für frisches Wachs. Die Boardpflege wird in faste jedem Fachgeschäft oder auch an jeder Ausleihstation in Wintersportgebieten angeboten, doch das kostet eine Stange Geld, einmal Wachsen & Schleifen des Snowboards schlagen mit ca. 40 Euro zu buche. Wie man es einfach selber Wachst haben wir getestet und erklären es in dieser Anleitung.


Snowboard selber Wachsen

Snowboard selber wachsen

Kann man das Snowboard selber Wachsen?

Ja, es ist ohne weiteres möglich das Snowboard selber zu Wachsen, ähnlich wie beim Ski (zur Anleitung Ski wachsen) kann man mit etwas Übung ein sehr ordentliches Ergebnis erzielen das meist sogar besser ist als es der Praktikant an der Ausleihstation schafft. Auch wenn viele Unken das man sein Snowboard selber nie so gewachst bekommt wieder Profi, nur die wenigsten von uns fahren auch wie ein Profi und würden den Unterschied überhaupt merken. Also lassen Sie sich nicht verunsichern und probieren es einfach aus, Versuch macht Klug! Sie werden schnell merken das es keinerlei Einschränkungen gibt wenn Sie von nun an Ihr Board selber wachsen.

Wie oft das Snowboard Wachsen?

Das kommt natürlich ganz stark darauf an wie oft Sie fahren und welchen Untergrund Sie mitnehmen. Wer ein bis zweimal pro Jahr für eine Woche in den Skiurlaub fährt den empfehlen wir vor jedem Einsatz zu Hause in Ruhe eine Snowboardpflege durchzuführen. So fahren Sie mit frischem Wachs Belag in den Urlaub und haben nicht mitten im Pistengaudi eine unangenehme Überraschung.

Snowboard Wachsen – Die Anleitung:

Benötigte Werkzeuge und Utensilien:

  • Ein Wachsbügeleisen (Zur Not ein altes Bügeleisen ohne Löcher am Boden)
  • Wachs – Hartwachs bevorzugt
  • Spezieller Reiniger (Wachsentferner)
  • Abzieher / Abziehklinge
  • Harte Bürste
  • Stofftücher zum Polieren
  • Kantenschleifer

 1. Schritt – Entfernen des alten Belags

Zunächst einmal sollten Sie das Snowboard aus dem Keller oder der Garage holen und es in einen warmen Raum stellen damit es auf Zimmertemperatur erwärmt. Zum weiteren Snowboardpflege sollten Sie sich einen ausreichend großen Platz suchen wo das Board fixiert werden kann, außerdem sollte der Boden unter dem Board großzügig ausgelegt werden, denn Wachs tropft garantiert runter auf den Boden.

Nun geht es ans entfernen des alten Belages
Bevor neu gewachst werden kann muss der alte Wachs entfernt werden, das geht am einfachsten  mit einem speziellen Wachsreiniger. Tragen Sie diesen mit Putztüchern auf das Board und entfernen somit den alten Belag.

Wachsreiniger

Wachsreiniger

2. Schritt: Wachsen / Bügeln

Nun geht es an die Hauptarbeit. Am besten kaufen Sie sich ein spezielles Wachsbügeleisen, mit denen geht dieser Arbeitsschritt am einfachsten und genauesten. Zur Not tut es aber auch ein ausrangiertes Bügeleisen ohne Löcher in der Bügelfläche.

Das Bügeleisen sollte gerade so heiß sein das der Wachs schmilzt aber dabei nicht qualmt, die Wachsbügeleisen machen es einem da einfacher. Fangen Sie an etwas Wachs über das ganze Bord tröpfeln zu lassen, lieber erst einmal weniger denn man braucht nicht viel. Das Wachs kann nun beiseite gelegt werden, das Wachs auf dem Board muss nun mit dem Bügeleisen gleichmäßig auf der Base verteilt werden bis überall eine dünne Schicht aufgetragen ist. Keine Sorge wenn es mit der Gleichmäßigkeit nicht auf Anhieb klappt.

Jetzt ist erst einmal Pause angesagt, denn das Wachs muss einziehen. Am besten über Nacht in einem warmen Zimmer liegen lassen.

Wachsbügeleisen

Wachsbügeleisen

3. Abziehen

Nach der Wartepause geht es ans abziehen des überschüssige  Wachses. Das geht mit einem Abzieher am besten, zur Not tut es auch ein Lineal oder etwas ähnliches.
Es wird in Fahrtrichtung, von der Nose in Richtung Tail abgezogen, die Abziehklinge wird dabei im 45 Grad Winkel geführt. Das machen Sie so lange bis sich nichts mehr abgeht, es geht nämlich nicht darum das eine Wachsschicht auf dem Board ist sondern das die Poren der Base geschlossen sind.
Jetzt wird mit der harten Bürste ebenfalls von Nose zu Tail die Fläche abgebürstet.

Abziehklinge

Abziehklinge

4. Kanten schleifen

Beim Snowboarden sind perfekte Kanten sehr Wichtig, diese kommen jetzt dran. Schauen Sie zuerst ob es grobe Beschädigungen und Rost an den Kanten gibt, Rost entfernen Sie mit Schleifpapier und grobe Kerben beseitigen Sie mit einer Feile.

Jetzt kommt der Kantenschleifer zum Einsatz, mit diesem wird in entsprechender Gradzahl (88-89 Grad) die Kante geschliffen. Man fährt in einem Zug wieder von Nose zu Tail mit gleichmäßigen Druck, das ganze pro Seite ca. 2 bis 3 mal wiederholen.

Kantenschleifer

Kantenschleifer

5. Das Polieren

Dieser Schritt ist nicht unbedingt nötig, er ist eher etwas für Perfektionisten. Und zwar nehmen Sie ein Fusselfreies Tuch und polieren die Base damit bis Sie schön glänzt.

Fazit: Wenn man das eigene Board nicht nur einmalig wachsen möchte dann empfiehlt sich die Investition in die richtige Technik (Kantenschleifer, Wachsbügeleisen usw.) diese Investitionen sind einmalig und sehr schnell wieder drin da man keine Kosten für den Service mehr hat. Außerdem kann man nun auch die Boards der ganzen Familie oder von Freunden wachsen.

Hier eine Linkliste zu den entsprechenden Werkzeugen:

–          Wachsbügeleisen Übersicht

–          Verschiedene Wachse

–          Kantenschleifer

–          Abzieherklinge

–          Reiniger / Wachsentferner



Schlagworte: , , ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Flugverschiebung
Flug verspätet – Gepäck verschwunden? Das gibts an Entschädigung

Das Flugzeug ist ein beliebtes Reisemittel wenn es um weite Strecken geht. Stressfrei, ohne Stau und schnell von A nach...

Schließen