Wäsche richtig waschen unsere einfache Anleitung

Hat bisher der Partner oder die Mutti Ihre Wäsche gewaschen und plötzlich stehen Sie alleine vor der Waschmaschine und einen riesigen Berg dreckiger Wäsche? Eine ziemlich blöde Situation, denn wenn man noch nie eine Waschmaschine bedient hat dann ist man ziemlich ratlos. Wer weiß außerdem welche Wäsche zusammen gewaschen darf ohne dass es Verfärbungen gibt? Ein Anfänger nicht! Aber keine Sorge, wir haben für alle Anfänger in Punkto Wäsche waschen eine leicht verständliche Anleitung erstellt mit der Sie Ihre dreckige Wäsche sauber bekommen  – ohne das Sie eingeht und ohne Verfärbungen.


Wäsche waschen

Anleitung zum Wäsche waschen

Tipp: Lesen Sie zuerst unseren Artikel: Textilpflegesymbole

Anleitung: Wäsche Waschen

Zunächst benötigen wir neben der Waschmaschine auch Waschmittel, dieses gibt es in jedem Supermarkt und in jeder Drogerie. Bei Ihrem Einkauf sollten Sie ein Vollwaschmittel und ein Buntwaschmittel besorgen, wenn Sie Wollpullis oder andere Kleidung aus Wolle besitzen dann brauchen Sie noch ein flüssiges Wollwaschmittel, zur Not tut es aber auch Haarshampoo.

Die Wäsche sortieren

Als erstes muss der Wäscheberg sortiert werden, denn man kann nicht wahllos Schmutzwäsche zusammen bei einem Waschgang waschen.

Grob sortiert man in Dunkel und Hell sowie Kochwäsche.

Um ein Verfärben zu vermeiden werden Wäschestücke möglichst ähnlicher Farbe zusammen gewaschen.

Zur Kochwäsche zählen unter anderem: Unterwäsche, Shorts, BHs, lange Unterhosen. Wäschestücke in denen Sie auf den Waschschildern die Angabe 60 Grad finden ist ebenfalls Kochwäsche: Handtücher, Bettwäsche, Bademäntel usw.  Auch bei der Kochwäsche auf ist auf gleiche Farben zu achten.

Nun haben Sie schon einmal unterschiedliche Häufchen, jetzt geht es ans Waschen, doch vorher sollte man Wissen:

Welches Waschmittel für welche Wäsche

Vollwaschmittel
Eignen sich für Leintücher und Bettwäsche, Unterwäsche, Schafanzüge, Pyjamas, Handtücher sowie Geschirrtücher

Buntwaschmittel
Hemden, Blusen und Hosen aus Baumwolle, Synthetik oder Leinen, Röcke und Söckchen

Wollwaschmittel
Wollpullis und Schals sowie Seidenbekleidung

Die Wäsche Waschen

Waschmaschine

Nun geht es ans beladen der Waschmaschine, dazu sollten Sie Wissen das moderne Waschmaschinen mindestens die folgenden Waschprogramme haben:

  • Normal
  • Pflegeleicht
  • Feinwäsche
  • Wolle

Im Etikett / Textilpflegesymbol der Wäschestücke finden Sie Hinweise mit welchem Programm diese gewaschen werden sollten, allerding sind diese Angaben nicht immer sehr genau. Sie sollten folgendes beachten:

  • Unterwäsche, Handtücher, Bettzeug etc. im Normalwaschgang bei 40 bis 60 Grad waschen
  • Weiße Wäsche bis zu 90 Grad im Normalwaschgang
  • Bunte Wäsche die unempfindlich ist bei 30  40 Grad im Normalwaschgang
  • Empfindliche Wäsche nur mit Pflegeleicht waschen und lieber niedriger Temperaturen um die 30 Grad wählen

Empfehlenswert ist es auch die Bedienungsanleitung der Waschmaschine durchzulesen.

Beladung der Waschmaschine

In der Bedienungsanleitung Ihrer Waschmaschine finden Sie eine Kilo-Angabe wie Sie Ihre Waschmaschine bestücken können. Doch wer wiegt schon seine Wäsche vor dem Waschen.

Richten Sie sich daher nach den folgenden Angaben:

  • Normalwaschgang: Die Maschine möglichst voll beladen, das heißt das die Wäsche lose eingelegt die komplette Trommel füllen kann, ohne stopfen zu müssen. Wenn Sie die Waschmaschine voll beladen spart das einiges an Energie.
  • Im Pflegeleicht Programm sollten Sie die Trommel nur etwas über die hälfte füllen.
  • Feinwäsche ebenfalls nur etwas über die hälfte und im Wollwaschgang am besten etwas unterhalb der hälfte bleiben.

Ist eine Vorwäsche nötig?

Viele Waschmaschinen haben einen extra Knopf mit dem die Vorwäsche gestartet werden kann. Diese braucht man aber so gut wie nie und sollte Sie aus ökologischen Gründen nur bei extrem Verschmutzter Wäsche einschalten.

An dieser Stelle noch einmal ein Verweis zu der Erklärung der Textilpflegesymbole.

Fazit: Müssen Sie das erste mal alleine Wäsche waschen dann lassen Sie sich nicht von den technischen Spielereien an der Waschmaschine abschrecken. Man(n) muss nur ein paar grundsätzliche Dinge Wissen und kann seine dreckige Wäsche spielend allein waschen.

 

Weitere hilfreiche Ratgeber:
Ceranfeld reinigen
Blutflecken entfernen



Schlagworte: , , ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Zähne Bleichen
Zähne Bleichen – Zahn-Bleaching – wie wirds gemacht

Schöne weiße Zähne gehören für viele zum heutigen Schönheitsideal. Warum – Stars und Sternchen dieser Welt lächeln von Laufstegen und...

Schließen