Rasen Düngen im Frühjahr – Vertikutieren – Kalken – Düngen

Jetzt wo sich der Frühling endlich zeigt wird es Zeit sich um den Rasen zu kümmern, denn wer möchte schon gern einen Rasen haben der verkümmert und grau aussieht? Schön saftig grün und Gesund soll dieser nach Möglichkeit aussehen. Doch dafür ist im Frühjahr etwas Arbeit nötig – der Rasenmuss gedgrüngt und somit Fit für das kommende Jahr gemacht werden. Wie Sie den Rasen im Frühling am besten Düngen das lesen Sie in dieser Anleitung.


Rasen Düngen

Rasen vor dem Düngen

Vor dem Düngen: Rasen von Moos und Unkraut entfernen

Oft zeigt es sich nach dem Winter besonders stark – Moos. Überall im Rasen hat sich Moos gebildet. Dieser muss zuerst entfernt werden. Das geht ganz leicht mit einem Vertikutierer. Nicht nur das Moos und Unkraut wird entfernt sondern der Boden wird gleichzeitig gelockert und der Rasen zum Wachsen angeregt.

Nach dem Vertikutieren warten Sie 2 Tage und die bevor die erste Düngung ansteht.
Hier geht es zur extra Anleitung: Rasen Vertikutieren

Hier eine Übersicht über gute Vertikutierer.

Kalk gegen Moos

Damit nach dem Vertikutieren das Moos nicht wieder zurückkommt Düngen Sie die komplette Rasenfläche mit Kalk. Das regelt den PH Wert des Bodens auf einen Wert von 6, dies ist von Vorteil für den Rasen aber von Nachteil für das Moos.

Gartenkalk gibt es in Säcken verschiedener Größe. Hier bestellen.

Jetzt den kompletten Rasen Düngen

Nach dem vertikutieren und Kalken sollten Sie den Rasen wieder für 3 bis 4 Tage ruhen lassen. Danach geht es an das eigentliche Düngen. Der richtige Dünger versorgt den Rasen / Boden mit Nährstoffen die er nach dem langen klaten Winter dringend nötig hat. Wichtig ist das Sie an einem regnerischen Tag Düngen, so kann der Dünger schneller in den Boden gelangen. Zuviel Sonne beim Düngen lässt den Rasen buchstäblich Verbrennen, das bedeutet gelbe Flecken im Rasen – also genau das Gegenteil von saftig grün. Nutzen Sie am besten Langzeitdünger, dessen Wirkung hält ca. 2 bis 3 Monate an.

Ordentlichen Rasendünger können Sie hier Online bestellen.

Bereits 7 Tage nach dem Düngen werden Sie die ersten Ergebnisse sehen, der Rasen wird grün beginnt zu Wachsen. Lücken im Rasen werden schnell geschlossen. Wachstum von Unkraut wird eingedämmt.

Je nach Rasenfläche empfiehlt es sich den Dünger mit einem Streuwagen auszubringen. So besteht nicht die Gefahr des Überdüngens. Das Düngen mit einem Streuwagen ist gleichmäßiger.

 

Mit diesen Tipps zur Rasenpflege werden Sie das ganze Jahr über Freude an Ihrem saftig grünen und wuchsfreudigen Rasen haben.

Compo Rasendünger – der Selbstversuch

Wir haben den Selbstversuch gemacht. Oben sehen Sie den Rasen vor dem Düngen, das war am 15.04.2013 – heute ist der 30.04.13 und der Rasen sieht folgendermaßen aus:

Compo Rasendünger

2 Wochen nach dem Düngen

Wir haben am 15. April Compo Rasendünger mit Langzeitwirkung ausgebracht. Wir haben 25 Gramm pro Quadratmeter per Hand gedüngt (500 qm) – in den 2 Wochen hat es insgesamt drei Mal geregnet. Nach dem Düngen hat es ca. 5 Tage gedauert bevor die Wirkung des Compo Düngers einsetzte. Der Rasen wird saftig grün und man sieht förmlich wie perfekt er sich entwickelt. In diesen 2 Wochen ist der Rasen auch schon viel Dichter geworden.

Wir können den Compo Rasendünger als sehr empfehlen – Klicken Sie hier um diesen Online zu bestellen.

 

Weitere Tipps rund um den Rasen:
Anleitung Rasenmähen
Rasen richtig bewässern
Rasen anlegen

Wenn Sie in Zukunft keine tollen Anleitungen und Ratgeber verpassen möchten dann empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen Newsletter – den Sie hier bestellen können.



Schlagworte: , ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Kräuterbeet anlegen
Kräuterbeet anlegen, so einfach bauen Sie ein Kräuterbeet

Wäre es nicht perfekt wenn man einfach ein paar Schritte vor die Tür oder auch auf den Balkon geht und...

Schließen