Werkzeug für den Heimwerker

Haben Sie schon unsere Anleitungen und Selbermachtipps gesehen? Zum Beispiel wie man einen Sandkasten baut, ein Kräuterbeet anlegt oder auch einen Komposter selber baut. Selber bauen spart nicht nur Geld sondern macht vor allen Dingen Spaß und man kann auf das selbst hergestellte Stolz sein. Doch was braucht jeder Heimwerker und Bastler? Das richtige Werkzeug natürlich, ohne Werkzeug kann man nichts anfangen. Hier ein Ratgeber „Werkzeug für Heimwerker“.


Werkzeug

Werkzeug für Heimwerker

Das wichtigste: Die Qualität

Es muss für den  Heimwerker keine Profiqualität sein, aber eine vernünftige Qualität wo die Sicherheit gewährleistet ist sollte das Minimum sein. Werkzeuge die kaputt gehen bringen meist schlimme und schmerzhafte Verletzungen mit sich.

Stellen Sie sich vor Sie versuchen mit einem Schraubenschlüssel eine hartnäckig festsitzende Schraube zu lösen und bei voller Kraft bricht dieser ab. Eine Schürfwunde wäre jetzt noch das harmloseste.

Anhand dieses kleinen Beispiels sehen Sie was billiges Werkzeug anrichten kann, dabei ist ordentliches geprüftes Werkzeug nur wenige Prozent teurer, man muss nur Wissen wo es das gibt und wie man es erkennt.

Billig = meist keine Qualität

Als erstes sollten Sie Ihren gesunden Menschenverstand einsetzen. Werkzeug, egal welches, das bereits auf den ersten Blick sehr billig vorkommt ist es meist auch und die Qualität lässt zu wünschen übrig. Meist ein guter Indikator sind Werkzeughersteller mit einem bekannten Namen. Vermeiden Sie es auf jeden Fall Werkzeuge jeder Art in Billig-Baumärkten oder bei Lebensmitteldiscountern zu kaufen. Die fehlende Qualität ist nicht nur gefährlich sondern am Ende auch teurer, denn das billige Werkzeug wird nicht lang halten und Sie kaufen dann ein neues. Markenware hält länger.

Wie man Qualitätswerkzeug erkennt

Besonders elektrische Geräte wie Akkuschrauber, Schlagbohrmaschine, Laubsauger oder Stichsäge müssen mit bestimmten Zeichen gekennzeichnet sein, lesen Sie hier was diese bedeuten.

Das GS Zeichen

Das GS auf dem Aufkleber steht für „Geprüfte Sicherheit“. Diese Geräte wurden von unabhängigen Experten geprüft und können uneingeschränkt empfohlen werden.

Das CE Zeichen

Das CE Zeichen kennen wohl die meisten von unseren Lesern, leider ist das aber nicht sehr aussagekräftig. Denn mit dem CE Zeichen geben die Hersteller lediglich an das Sie sich bei der Produktion an geltende EU Normen halten.

Tipp der Redaktion:
Elektrische Geräte sollten Sie auf jeden Fall in einem Fach- Baumarkt kaufen, dort haben Sie auch die Möglichkeit die Geräte in die Hand zu nehmen und können überprüfen ob Sie ergonomisch passend gestaltet sind. Schauen Sie sich unbedingt die Bedienungsanleitung des Gerätes an, ist diese auch in Deutsch vorhanden ist das bereits ein sehr gutes Zeichen

Gutes Werkzeug muss nicht zwingend teuer sein, der große Unterschied liegt bei: „gewerblicher Nutzung und privater Nutzung“. Bei eine gewerblichen Nutzung wird das Werkzeug täglich und im ständigen Einsatz genutzt. Privat sieht das ganze schon anders aus, hier wird lediglich ab und an geschraubt, gebohrt und gehämmert. Die Qualität kann also geringfügiger sein was sich natürlich im Preis niederschlägt.

Werkzeug Online kaufen

Hier ist Vorsicht angesagt, es sollte auf jeden Fall ein Shop mit „Namen“ sein. Keinesfalls in einem Online Auktionshaus mit keinerlei Angaben zum Hersteller, hierbei ist die Chance sehr groß billige Imitate aus fernen Ländern zu bekommen. Eine Empfehlung für hochwertiges Werkzeug speziell für den Privatanwender ist der Shop von Quelle.

Werkzeug und die Garantie

Werkzeug GarantieBesonders bei Werkzeug kann es schnell zu einem Garantiefall kommen. Und hier zeigt sich dann auch das es sich gelohnt hat nicht das billigste NoName Produkt zu wählen. Aus unseren eigenen Erfahrungen mit dem Kundendienst von Bosch, Makita und einigen anderen haben wir Erfahren das es sich lohnt in Werkzeuge Namhafter Hersteller zu investieren. Der Kundendienst war nett und erklärte die weiteren Schritte, oft war ein Einschicken der Geräte möglich. Das spart Ihnen den Gang zum Bau- oder Fachmarkt. Bei billigen NoName Geräten bleibt Ihnen meist nichts anders übrig als neues Werkzeug als Ersatz zu kaufen.

Fazit: Wie Sie sehen sollten Sie es absolut vermeiden billiges Werkzeug ohne Qualität zu kaufen, dieses gefährdet Ihre Gesundheit und kommt am Ende teurer. Kaufen Sie gute Produkte für den Privatanwender. Profiwerkzeug muss es dabei nicht sein. Nur mit dem richtigen Werkzeug macht Heimwerken Spaß.



Schlagworte: ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Kamin reinigen
Kamin reinigen – so gehts ganz einfach

Wer einen Kamin zu Hause hat der freut sich auf die kalten Wintertage an denen das knisternde Feuer das Wohnzimmer...

Schließen