Das eigene Auto Winterfest machen

Der Winter steht in den Startlöchern, der Sommer endgültig vorbei, Temperaturen unter 0 Grad machen sich am Morgen bereits bemerkbar – die ersten Scheiben werden vom Eis befreit, die ersten Türdichtungen sind zugefroren – doch mit ein paar Minuten Zeit können Sie Ihr Auto Winterfest machen und sind vor zeitraubenden Vorkommnissen geschützt.

Das Auto Winterfest machen

  • Als erstes sollte dafür gesorgt werden das das Auto immer anspringt, Voraussetzung dafür ist eine funktionierende und geladene Starterbatterie – hier Tipps zum aufladen.  
  • Der Winter bzw der erste Schnee kommt häufig über Nacht – Unfälle durch fehlende Winterreifen sind vorprogrammiert – Tipps zum Wechsel der Winterreifen 
  • Damit der Frost dem Motor keinen Schaden zufügen kann ist eine Kontrolle des Kühlerfrostschutz Wichtig – hier eine Anleitung 
  • Falls das Auto mal streikt weil es für die Starterbatterie zu kalt ist dann ist es gut wenn Sie Wissen wie richtig Starthilfe gegeben wird.

 

Türdichtungen vor dem einfrieren behandeln

Glycerinstift für Türdichtungen

Glycerin

Türdichtungen neigen bei Forst gern zum zufrieren, die Konsequenz ist das man nicht in das Auto kommt weil die Tür sich nicht öffnen lässt. Oft wird mit zu viel Gewalt versucht die Tür zu öffnen, nicht selten wird dabei die Türdichtung zerstört. Eingerissene Türdichtungen lassen sich nur kostspielig ersetzen. Darum noch vor dem Winter die Türdichtungen mit einem speziellen Glycerinstift behandeln, das sind kleine Stifte die es für wenige Euro Online oder im Zubehör zu kaufen gibt. Damit werden die Dichtungen einfach eingeschmiert (ähnliche wie bei den Lippenpflegestiften). Falls es schon zu spät war einfach warten bis die Tür von selbst wieder aufgeht oder das Auto in eine beheizte Garage / Halle stellen.
Hier mehr Tipps gegen zugefrorene Autotüren.

Zugefrorene Scheiben – Scheiben kratzen

Wer keine Garage oder wenigstens einen Carport hat der kennt die nervende Aufgabe jeden Morgen vor dem Weg zur Arbeit – Scheiben kratzen und das Auto vom Schnee befreien. Doch auch hier gibt es Hilfsmittel die Ihnen diese Arbeit erleichtern. Eine Faltgarage oder Scheibenabdeckung für die Frontscheibe zum Beispiel lassen diese nicht gefrieren. Die restlichen Scheiben müssen mit einem Scheibenkratzer Stück für Stück vom Eis befreit werden. ACHTUNG: Lieber etwas zu viel wie zu wenig Kratzen, eingeschränkte Sicht erhöht das Unfallrisiko enorm! Eiskratzer gibt es in dutzenden verschiedenen Formen und Ausführungen, ein Eiskratzer mit Handschuh wird immer gern genutzt da die Hände Warm und geschützt sind. Auch ein Schneebesen darf nicht fehlen, der komplette Schnee, auch auf dem Dach muss vor Fahrtantritt entfernt werden.

Übrigens hier lesen Sie ob man beim Scheiben kratzen den Motor laufen lassen kann / sollte.

Beschlagene Scheiben

Sehr nervig und extrem gefährlich sind von innen beschlagene Autoscheiben. Diese treten meist kurz nach der Fahrt ein, die Sicht ist in wenigen Sekunden stark eingeschränkt. Ein sicheres anhalten und abwarten bzw. säubern der Scheiben ist dringen zu empfehlen. Aber auch hier kann man vorbeugen – ein Auto Entfeuchter ist die Lösung. Diese haben die Form eines Sackes und sind mit Granulat gefüllt was den Auto Innenraum entfeuchtet. Das hat dann zur Folge das die Scheiben weniger oder gar nicht beschlagen.

Schneeketten zur Vorsorge

Schneeketten

Schneeketten

Auch wenn es keine Pflicht ist und man Sie selten braucht – Schneeketten sind neben guten Winterreifen die größte Hilfe um auf verschneiten Straßen voran zu kommen. Besonders wenn Sie im Gebirge unterwegs sind sollten Sie einen Satz Schneeketten im Auto haben. Für den seltenen Einsatz genügen auch günstige Modelle die es bereits ab 20 Euro gibt. Wer in Skigebiete wie Österreich oder Italien fährt der sollte Wissen das es je nach Witterung Schneekettenpflicht gibt – hier sollten Sie unbedingt passende Schneeketten im Auto mitführen um diese wenn nötig anzulegen. Es empfiehlt sich in jedem Fall die Schneeketten einmal zur Probe anzulegen, das spart dann im Härtefall wertvolle Zeit.

Neue Scheibenwischer für den nötigen Durchblick

Besonders die Scheibenwischer sind für einen ordentlichen Durchblick wichtig, werden aber trotzdem sehr häufig vernachlässigt. Kontrollieren Sie Ihre Scheibenwischer und wenn nötig tauschen Sie diese gegen neue aus. Das kann man mit etwas Geschick selber machen und spart sich so die Werkstattkosten.

Frostfreies Scheibenwaschwasser

Extrem häufig kommt es in den ersten kalten Wintertagen vor das man Autofahrer trifft die es versäumt haben Ihr Scheibenwaschwasser frostfrei zu machen und somit eingefrorenes Scheibenwaschwasser haben und es nicht nutzen können. Dabei ist es so leicht vorzubeugen, man muss nur daran denken. Es gibt Konzentrat das man je nach Frostgrenze mit Wasser vermischt und in die Scheibenwaschanlage einfüllt.

Nehmen Sie sich etwas Zeit und befolgen Sie diese Wintertipps um Ihr Auto fit für den Winter zu machen, viele Unannehmlichkeiten können so selbst ausgeschlossen werden. Hier sehen Sie eine Übersicht über Winterprodukte fürs Auto.

Tipp: Das gute (alte) Auto soll verkauft werden? Hier gibts Tipps zur Schwacke Liste



Schlagworte: , ,

Schreibe ein Feedback!



* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Wassermelder für Haus und Wohnung
Wassermelder – Wasser Alarm für Haus und Wohnung – Schutz vor Wasserschaden

Wassermelder sind noch nicht so bekannt und verbreitet wie Rauchmelder, sind aber genauso nützlich und zu empfehlen wie diese. Ein...

Schließen